Tian Mu Quing Ding


Fast könnte man meinen, die grünen Tees aus China seien schon allein wegen ihrer Namen etwas ganz besonderes. Fast jede Sorte hat in der Übersetzung eine Bedeutung, die häufig schon ausreichend wäre, um Lust auf diesen Tee zu machen. Tian Mu etwa heißt „Auge des Himmels“ und ist außerdem ein Berg in der Provinz Zhejiang. Quing Ding bedeutet „grüner Gipfel“. Dieser Tee ist also der „grüne Gipfel des Auges des Himmels“. Dies klingt so wunderbar, dass man einfach eine Tasse probieren muss.

Der, als sehr kräftig bekannte, grüne Tee Tian Mu Quing Ding erfreut sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit.

Inhaltsstoffe

Wirft man einen Blick auf die Inhaltsstoffe des Tian Mu Quing Ding, so stechen keine Besonderheiten oder Auffälligkeiten ins Auge. Es handelt sich, was diesen Aspekt betrifft, um einen ganz gewöhnlichen und durchschnittlichen grünen Tee, der selbstverständlich alle gesundheitlichen Vorzüge bietet, wie seine Kollegen auch. Trotzdem muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass Tian Mu Quing Ding zwar einerseits sehr intensiv duftet, andererseits der Aufguss aber wiederum weniger stark ist. Vor allem in Kombination mit dem kräftigen Geruch würde man eher etwas anderes erwarten. Dies bedeutet jedoch keinesfalls, dass diese Sorte enttäuscht. Im Gegenteil, der blumige und zugleich fruchtige Duft verspricht ein besonderes Geschmackserlebnis, das der Geschmack mit einer feinen Papayanote sogar im Nachgeschmack noch lange halten kann.

tian-mu-quing-ding

Anbaugebiete

Der originale Tian Mu Quing Ding stammt, wie sein Name ja bereits verrät, vom Berg Tian Mu in der chinesischen Provinz Zhejiang. Wenn man sich etwas von diesem Tee kaufen möchte, sollte man unbedingt darauf achten, dass er auch tatsächlich von dort kommt. Es gibt nämlich Tian Mu Quing Ding im Handel, der woanders angebaut wurde. Häufig ist er etwas günstiger als das Original, allerdings schmeckt er auch völlig anders. So sehr, dass man bei einer Blindverkostung niemals auf die Idee kommen würde, dass es sich um dieselbe Sorte handeln soll.

Herstellung

In seinem Herstellungsprozess unterscheidet sich der Tian Mu Quing Ding nicht im Geringsten von den Verfahren für andere Grüntee Sorten. Häufig gibt es ja auch Produktionsschritte die möglichst geheim bleiben sollen. Allerdings ist es auch durchaus denkbar, dass der Geschmacksunterschied etwa vom Original zu dem gleichnamigen Tee aus eine anderen Region tatsächlich im abweichenden Standort begründet ist. Boden-, Klima- und Lichtverhältnisse haben einen enormen und keinesfalls zu unterschätzenden Einfluss auf Qualität und Geschmack.

Fazit

Der Tian Mu Quing Ding wird häufig für sein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis gelobt. Er fällt vor allem durch seine extrem langen und geraden Blätter auf, duftet wie ein ganzes Bouquet und verblüfft mit einer überraschend sanften Papaya-Note. Als bio Tee sehr empfehlenswert. Und wenn man lieber zum gewohnten Schwarztee oder grüner tee greift, sollte man dieser Grüntee Kreation auch eine Chance geben. So lange man Wert auf das Original legt, absolut eine Versuchung wert.

tian-mu-quing-ding

Bildnachweis: Tian Mu Quing Ding © Tomboy2290 – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.