Sommer-Erfrischung


Die meisten von uns trinken viel zu wenig. Ganz besonders bei heißen Temperaturen. Aber immer nur Wasser trinken ist, verständlicher Weise, auf Dauer doch recht geschmacksarm. Zuckerhaltige Limonaden, Säfte und Schorlen sollte man den Empfehlungen nach, aber nicht in allzu großen Mengen trinken. Und von Alkohol braucht man an dieser Stelle erst gar nicht zu sprechen. Aber bleibt dann nur noch Tee als Alternative? Warmer, oder gar heißer Tee an heißen Tagen? Das geht doch erst recht nicht, oder?

Sommer-Erfrischung

Inhaltsstoffe

Zum einen raten Experten immer wieder zu lauwarmen Getränken. Gekühlte Getränke müssen vom Körper erst erwärmt werden, bis sie die gleiche Temperatur haben. Dieses Aufwärmen führt aber dazu, dass uns selbst ebenfalls langfristig gesehen nur noch wärmer wird. Zum anderen kann man mit Tee den Mineralstoffverlust, der durch das Schwitzen entsteht, hervorragend ausgleichen. Und die richtigen Kräuter in der Mischung kühlen und erfrischen gleichzeitig auch noch.

So beispielsweise eine Kräuterteemischung namens „Sommer-Erfrischung“. Die Kombination aus Eibischblüten, Lemongras uns Sonnenblumenblüten sind regelrecht perfekt, für heiße Sommertage. Die Hersteller haben bei der Wahl ihrer Zutaten nämlich darauf geachtet, dass sie nicht nur erfrischen wirken, wie das Lemongras, sondern gleichzeitig auch noch einen „Zusatznutzen“ liefern. Die Eibischblüten besitzen nämlich nicht nur ebenfalls eine kühlende Wirkung, sie ergänzen auch zahlreiche wichtige Salze.

Da der Tee sowohl warm, als auch gekühlt, pur oder mit diversen Süßungsmitteln wie Honig, Zucker, Süßstoff verfeinert, einfach nur lecker schmeckt, ist „Sommer-Erfrischung“ ein ideales Getränk für die heiße Jahreszeit. Egal, ob man sich etwas davon auf eine Wanderung mitnimmt, beim Radfahren dabei hat oder nach dem Sport seinen Durst damit löscht, man tut damit nicht nur seinen Geschmacksnerven, sondern gleich dem gesamten Organismus etwas Gutes.

Anbaugebiete

Die original „Sommer-Erfrischung“ kommt aus Tschechien und wird im Internet gemeinsam mit anderen Naturprodukten, wie Kräutersalben oder Nahrungsergänzungsmitteln vertrieben. Allerdings gibt es die drei Zutaten für diese Kräutermischung auch bei uns. Wer so einen erfrischenden Tee einmal ausprobieren möchte, hat die freie Wahl. Entweder den Tee bestellten, oder einmal ganz wagemutig in der Apotheke die einzelnen Komponenten kaufen und selbst das ganz persönliche ideale Mischungsverhältnis finden.

Herstellung

Auch dieser Kräutertee wird hergestellt, wie das in der Regel bei Kräutertees üblich ist. Die Zutaten werden zum passenden Zeitpunkt geerntet, gründlich und sorgfältig getrocknet und schließlich zerkleinert. So können sie besser gemischt und später überbrüht werden (Oder wer hat Teekannen zu Hause in denen man ganze Sonnenblumenblüten aufgießen kann?).

Fazit

Auch die „Sommer-Erfrischung“ ist ein ideales Beispiel dafür, dass wir uns gerne von der Vorstellung „Tee gehört zu kalten Wintertagen“ lösen sollten. Sicher ist eine heiße Tasse Tee ideal, wenn man verfroren nach einem Spaziergang im Schnee wieder zu Hause ankommt. Aber Tee kann eben noch viel mehr.

Man kann seinen Teehändler, seinen Apotheker oder auch jemand anderen fragen, der sich mit der Wirkung einzelner Kräuter gut auskennt. Mit etwas Experimentierfreude kann man so ganz schnell und einfach seinen perfekten, ganz persönlichen Sommertee kreieren.

 

Jetzt bestellen bei Amazon

 

 

Bildnachweis: Sommer-Erfrischung © fotoknips – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.