Pouchong Tee


Oolong schmeckt zwar wunderbar fruchtig, insgesamt wirkt er jedoch eher recht schwer. Vor allem der häufig an Brot erinnernde Nachgeschmack ist einigen Teeliebhabern dann doch etwas zu heftig. Der China Pouchong Oolong Wangjia ist eine Sorte Oolong, die in ihrer Herstellung ganz leicht von den klassischen Oolong Sorten abweicht und dadurch die Vorzüge sowohl von Oolong, als auch von grüntee, vereinen kann. So ist dieser Tee einerseits vollmundig fruchtig wie ein Oolong dies sein sollte, hat aber trotzdem die gewisse Leichtigkeit eines grünen Tees.

China Pouchong Oolong Wangjia

Inhaltsstoffe

Wer auf der Suche nach einem Tee mit ganz besonderen Inhaltsstoffen ist, ist beim Pouchong Oolong falsch. Zwar hat er viele gesundheitsförderliche Substanzen zu bieten, dabei handelt es sich aber nur um „die üblichen Verdächtigen“, also um genau die Verbindungen, die auch andere Oolong Sorten oder auch grünen, weißen und schwarzen Tee so gesund machen.

china-pouchong-oolong-wangjia

Was die Aromastoffe betrifft, hat der Pouchong Oolong eine besonders große Bandbreite zu bieten. Feine Nasen und Zungen erkennen nicht nur blumige Komponenten, auch fruchtige Noten sind zu schmecken. Gleichzeitig ist eine zarte Walnussnote charakteristisch.

Anbaugebiete

Zumindest was den Teemarkt bei uns betrifft, stammt China Pouchong Oolong Wangjia, wie der Name schon verrät nicht nur einfach aus China. Er kommt aus dem Norden der Teehochburg Fujian und dort ausschließlich von der Teeplantage Wangjia. Letzteres wird hin und wieder auch Wangjiaim geschrieben, teilweise ist der Tee mit dem kürzeren Namen Pouchong Oolong deklariert. Dabei sollte es sich jedoch immer um absolut das gleiche Produkt handeln.

Herstellung

Der Pouchong Oolong fermentiert nur zu einem minimalen Grad. Durch späteres Rösten in einer Eisenpfanne, das sehr achtsam und möglichst schonend geschieht, erhält der Tee eine ganz zarte Röstnote. Durch diese schonende Verarbeitung, bleiben nicht nur die ursprünglichen Inhaltsstoffe nahezu unverändert erhalten. Auch die grobe Blattstruktur wird kaum beeinträchtigt, das die Teeblätter nicht, wie sonst bei Oolong fest, sondern nur äußerst gering gerollt werden. Man kann also sagen, dass es sich bei Pouchong Oolong um einen so weit wie möglich unbehandelten Tee und damit um ein absolutes Naturprodukt, handelt.

Fazit

Manchmal sind die Dinge in ihrer Natur bereits nahezu perfekt, so wie sie sind. Weshalb sollte man solch einen Tee mit einer aufwändigen Herstellungsprozedur verfälschen? Dank seines Charakters eignet sich der Pouchong Oolong bestens als Einstiegssorte für alle, die bisher zwar gerne grünen Tee trinken, nun aber auch einmal einen Oolong versuchen möchten.

Und noch eine Besonderheit dieses Tees muss unbedingt erwähnt werden: der Pouchong Oolong ist eine der wenigen Teesorten, die auch etwas härteres Wasser vertragen.

china-pouchong-oolong-wangjia

Bildnachweis: China Pouchong Oolong Wangjia © lily – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.