China White Yin Zhen Silver Needle


Weißer Tee ist hierzulande gerade erst dabei bekannt zu werden. Mit solchen hochwertigen und besonderen Sorten, wie dem Yin Zhen Silver Needle aus China wird sicher schon bald nicht nur jeder Teefan wissen, was sich hinter dem Begriff „Weißer Tee“ verbirgt, sondern vielleicht sogar einen neuen Lieblingstee gefunden haben.

China White Yin Zhen Silver Needle

Seinen Namen verdankt dieser Tee dem silbrig schimmernden Flaum auf seinen langen Spitzen. Und es ist eine wahre Wonne, diese zarten Teeknospen in einer gläsernen Teekanne tanzen zu sehen.

Inhaltsstoffe

Unter den zahlreichen, für uns positiven Inhaltsstoffen sind es vor allem die Polyphenole, denen weißer Tee einen ganz besonders gesundheitsfördernden Ruf verdankt. Als Radikalfänger leisten diese Polyphenole gute Dienste, weshalb sie häufig in Anti-Aging-Produkten zum Einsatz kommen. Zudem stärken sie unser Immunsystem und in China glauben viele an eine Blutdrucksenkende Wirkung, die allerdings noch nicht wissenschaftlich bestätigt ist.

Davon abgesehen enthält weißer Tee kaum Gerb- und Bitterstoffe, weshalb sein Geschmack grundsätzlich weich und sanft ist.

china-white-yin-zhen-silver-needle

Anbaugebiete

Originaler weißer Tee stammt grundsätzlich aus der südchinesischen Provinz Fujian. Dort herrschen die besten Wachstumsbedingungen für die Teestrauchsorten, von denen man den besten weißen Tee ernten kann. Der China White Yin Zhen Silver Needle etwa wird aus den Blättern des Teestrauchs der Sorte Pai Hao gewonnen.

Herstellung

Nicht ohne Grund ist der White Yin Zhen Silver Needle einer der Tees, die traditionell bei einer chinesischen Teezeremonie verwendet werden. Da muss man eigentlich nicht weiter erwähnen, dass dieser Tee etwas ganz Besonderes ist und selbstverständlich bei seiner Herstellung mit größter Sorgfalt gearbeitet wird. Nur noch geschlossene Knospen, die lediglich vom ersten zarten, vollständig ausgebildeten Blatt umhüllt sind, kommen in Frage. So eine Auswahl kann man nur treffen, wenn die Blätter per Hand verlesen werden. Für etwa ein Kilogramm Endprodukt sind es nicht weniger als mindestens 30.000 Blattknospen, die durch die vorsichtigen Hände der erfahrenen Teeexperten gehen.

Nach der Ernte ruhen die Blätter zunächst in einem abgedunkelten Raum, gut gelüftet und relativ kühl. Sind die Knospen bereits gut eingetrocknet, das bedeutet maximal 20 Prozent der Ausgangsfeuchtigkeit, werden sie in sogenannte Dörrkörbe gegeben und bei etwa 40°C fertig getrocknet. Das Ergebnis ist ein wunderbarer, schwach anfermentierter Tee.

Fazit

Macht man bei der Zubereitung dieses Tees alles richtig, erhält man einen farblosen Aufguss. Scheint auf den ersten Blick recht langweilig und wenig reizvoll zu sein. Kenner wissen allerdings, dass dieser herrliche Tee einfach nichts an Farbstoffe verschwendet, sondern sein Potential voll und ganz in Geschmack und Aroma legt. Im vergleich zu anderen Teesorten wie schwarztee, grüntee ist der white tea etwas besonderes. In loser Form zu empfehlen, in verschiedenen größen erhältlich.

china-white-yin-zhen-silver-needle

Bildnachweis: China White Yin Zhen Silver Needle © lily – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.