Blutorangentee


Früchtetees sind in der kalten Jahreszeit äußerste beliebt. Sie wärmen und liefern zudem wertvolle Vitamine um unser Immunsystem zu unterstützen. Aber auch im Sommer leisten sie gute Dienste. Kalt getrunken bieten sie herrlich fruchtige Erfrischung. Zu den Favoriten in unseren Teeregalen zählt dabei auch Blutorangen Tee. Er überzeugt durch seinen süß-säuerlichen Geschmack, sowohl kalt als auch warm getrunken.

Blutorange

Inhaltsstoffe

Das Orangen und somit auch Blutorangen Vitamin C enthalten, ist gemeinhin bekannt. Doch dank 13 weiterer Vitamine, die uns Orangen liefern, zählt dieses Obst zu den vitaminreichsten Früchten. Auch zahlreiche Mineralstoffe tragen zum Gesundheitsfaktor der Orangen bei. Dieser hoher Wert für unser Immunsystem und unseren Körper ist mit nicht weniger als elf Aromastoffen verpackt. So sind Orangen also nicht nur gesund, sie schmecken auch noch absolut lecker. Süß, mit einer leicht säuerlichen Note, die Erfrischung garantiert und Orangen somit zu ausgezeichneten Durstlöschern macht.

blutorangentee

Anbaugebiete

Blutorangen gedeihen am Besten in sonst trockenen Regionen, in denen die Temperatur innerhalb eines Tages relativ großen Schwankungen unterliegt. Vor allem Nachtfrost unterstützt ein gutes Wachstum. So gibt es beispielsweise große Plantagen auf Sizilien, dort vor allem an den fruchtbaren Vulkanhängen des immer noch aktiven Ätna. Diese klimatischen Bedingungen beeinflussen die rote Pigmentierung. Da so mehr Anthocyanin in das Fruchtfleisch und je nach Sorte, auch in die Schale eingelagert wird, erhalten die Orangen ihre tiefrote Färbung.

Herstellung

Für Blutorangen Tee können sowohl Frucht- als auch Schalenstückchen verwendet werden. Wichtig ist nur, dass die Stückchen zum einen nicht zu groß und zum anderen gründlich getrocknet sind. Zu große Stückchen geben zu wenig Geschmacks- und Aromastoffe ab, Restfeuchtigkeit dagegen vermindert die Haltbarkeit, der Tee könnte sogar schimmeln.

Gerne werden überwiegend die Schalen verarbeitet. Zum einen trocknen diese schneller, da sie grundsätzlich weniger Wasser enthalten, als das Fruchtfleisch, zum anderen sind die Schalen in aller Regel Abfallprodukte, die so weiter verwertet werden können. Das wertvolle Fruchtfleisch kann dagegen auch etwa zu Saft verarbeitet werden. In Reinform ist Blutorangen Tee allerdings so gut wie nie erhältlich, Meist sind noch Teile von Hagebutte, Hibiskus und Apfel untergemischt. So soll genau die Geschmacks- und Aromamischung, aber auch die Färbung des Aufgusses erreicht werden, die der Verbraucher von dem Namen „Blutorange“ erwartet. Aber auch in Grüntee- oder Schwarztee-Mischungen ist Blutorange beigemischt.

Fazit

Blutorangen Tee gehört sicher zu den fruchtigen Teeklassikern, der zu jeder Jahreszeit perfekt passt. Egal ob im Sommer als gekühlter Durstlöscher mit Erfrischungsgarantie, oder im Winter als wärmende Vitaminbombe, Blutorangen Tee scheint uns immer genau das zu liefern, was wir brauchen. Das Sortiment an Teemischungen im Supermarkt ist groß und auch im Internet in Foren spricht man über die Schwester der Orange. Denn ob warm oder heiß getrunken, der frische Geschmack von Blutorangen ist einfach gut.

blutorangentee

Bildnachweis: Blutorange – © photocrew – Fotolia.com

Comments are closed.