Bai Hao Yinzhen


Weißer Tee ist gerade dabei, aus dem Schatten des grünen Tees und dem Schwarztee zu treten und findet auch bei uns immer mehr Anhänger und Liebhaber. Er ist so weit voran das er fast überall erhältlich ist sei es in der normaler oder in bio Variante. Längst bieten selbst namhafte Teehersteller diverse weiße (bio) Tees in den Regalen einfachster Supermärkte an und längst gibt es Teekenner, die im weißen Tee ihren neuen Favoriten gefunden haben. Der Bai Hao Yinzhen auch silbernadel Tee aus der Stadt Fuding genannt gehört zu der Kategorie der beliebtesten weißen Teesorten die es auf dem Markt gibt.

Bai Hao Yinzhen ist eine Sorte des weißen Tees

Inhaltsstoffe

Was den Inhalt betrifft, ist der weiße dem grünen Tee sehr ähnlich, die Unterschiede sind gering. Der Theanin-Gehalt ist im Vergleich zum grünen Tee etwas geringer, Koffein ist dagegen fast doppelt so viel enthalten. Was die Zusammensetzung von Vitaminen, Mengen- und Spurenelementen betrifft, steht der weiße dem Tee seinem grünen Pendant in nichts nach.

Nennenswerteste Unterschied zwischen beiden Teearten ist wohl die Tatsache, dass beim weißen Tee aufgrund des Herstellungsverfahrens anders wie beim Grüntee die enthaltenen Enzyme noch aktiv sind. In wie weit dies jedoch auch Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen hat, egal ob positiver oder negativer Art, muss erst noch ausreichend von der Wissenschaft untersucht und belegt werden.

Anzeige_Bai-Hao-Yinzhen

Anbaugebiete

Anders wie grüner Tee dessen Herkunft japanische und chinesische Wurzeln hat, hat weißer Tee hat seinen Ursprung in China, wo es auch heute noch vor allem in den Bergregionen von Fuding in der Provinz Fujian viele Teeplantagen gibt, auf denen weißer Tee produziert wird. Aber auch Sri Lanka, Kenia und Malawi produzieren mittlerweile nennenswerte Mengen für den Weltmarkt.

Bai Hao Yinzhen von bester Qualität stammt jedoch ausschließlich aus der Region Fuding in Fujian.

Herstellung

Am bedeutendsten für eine ausgezeichnete Qualität des weißen Tees, ist die Auswahl der Blätter bei der Ernte. Nur ungeöffnete Knospen dürfen für den besten Bai Hao Yinzhen verwendet werden. Nach der Ernte werden die Knospen auf Trockenplätzen nicht direkt in die Sonne nur in dämmrigem Tageslicht ausgebreitet hingelegt. Nach einer sanften Erhitzung wird mit einem zweiten Trockenschritt, ebenfalls Lufttrocknung, der schonende Verarbeitungsprozess abgeschlossen.

Für den Bai Hao Yinzhen charakteristisch sind helle, durchaus fleischige, nadelförmige Blätter, denen der Tee dank der silbrig glänzenden, feinen Härchen den Namen „Silbernadel Tee“ verdankt.

Fazit

Dieser besondere Tee ist in vielen Größen erhältlich jedoch kann allein weniger als 100 Gramm guter aromatisierter Bai Hao Yinzhen genauso wie ein paar Gramm Premium Grüntee durchaus mal etwas teurer werden, aber wer seine Kenntnisse im Bereich Tee gerne erweitern möchte, sollte durchaus auch einmal einen Aromabeutel mit weißen silbernadeltee versuchen. Egal, ob man ihn dann wegen der ihm nachgesagten positiven Einflüsse auf unsere Gesundheit weiterhin genießen möchte, oder einfach, weil er einem besser schmeckt als grüner oder schwarzer Tee, Bai Hao Yinzhen kann eine reizvolle Abwechslung im Teegeschmack darstellen.

Anzeige_Bai-Hao-Yinzhen

Bildnachweis: Bai Hao Yinzhen – © nizo – Fotolia.com

Comments are closed.