Grüntee als Anti-Akne-Mittel


Grüner Tee ist gesund, soweit herrscht wohl Einigkeit. Wie gesund, dürfte manchen allerding etwas zu weit gehen. Vom perfekten Abnehmhelfer über den langgesuchten Jungbrunnen bis hin zur Vorbeugung gegen Krebs. So manchen Menschen, selbst als Teefan, fällt es sicher schwer, sich vorzustellen, das so ein bisschen Tee tatsächlich bei so vielen Erkrankungen und Problemen die Lösung sein soll. Und jetzt soll grüner Tee auch noch bei Akne helfen? Geht das nicht langsam etwas zu weit?

Yuncui, ein von Hand gefertiger grüner Tee, ist noch eine wenig bekannte Spezialität, kann aber durch seinen intensiven Geschmack überzeugen.

Hektik und Stress, Bewegungsmangel, ungesundes Fast-Food, fette Knabbereien und süße Kalorienbomben. Unser Lebenswandel ist oft nicht der gesündestes und vielen Menschen schlägt das alles nicht etwa auf den Magen, sondern auf die Haut. Besonders jemand, der zu Unreinheiten neigt oder sehr empfindliche Haut hat, fühlt sich beim Blick in den Spiegel oft im wahrsten Sinne des Wortes nicht wohl in seiner Haut. Vergrößerte Poren, unansehnliche Mitesser bis hin zu eitrig glänzenden Pickeln. Die Bandbreite der möglichen Reaktionen unseres größten Organs auf unsere Ernährung und unseren Lebensstil sind nicht wirklich schön anzusehen. Besonders bei grünem Tee sind Wissenschaftlern schon häufig die heilenden Wirkungen aufgefallen.

gruentee-gegen-akne

Aber kann es wirklich sein, dass grüner Tee bei diesem Problem helfen kann? Und wenn ja, wie? Reicht es, ihn wie gewohnt zu trinken oder sollte er in diesen Fällen nicht ausnahmsweise besser äußerlich angewendet werden?

Legende oder Wahrheit?

Fettige, süße und auch Speisen mit einem hohen Milchanteil haben einiges gemeinsam. Zum Beispiel erhöhen sie alle nach ihrem Verzehr unseren Insulinspiegel recht schnell. Auch die Blutkonzentration einiger weiterer Botenstoffe steigt an. Die Kombination daraus führt bei Menschen mit empfindlicher Haut dazu, dass sich das Hautbild verschlechtert und sich erneut Akne ausbildet. Die Katechine im grünen Tee allerdings verbessern diese Stoffwechsellage wieder. Das bedeutet, dass grüner Tee bei Pickeln und Co tatsächlich zu Besserung führen kann und somit zum Abnehmen der unangenehmen Beschwerden.

Den Skeptikern muss man allerdings zugestehen, dass sie in dem Punkt Recht haben, dass grüner Tee alleine nicht das große Wundermittel ist. Sinnvoll ist in solch einem Fall bei der Ernährung außerdem darauf zu achten, dass man die Kohlenhydrate möglichst reduziert und wenn möglich auch auf herkömmliche Kuhmilch verzichtet.

Getrunken kann grüner Tee das Abheilen der Akne also durchaus unterstützen. Viele bestätigen die Wirkung des Grüntees. Die Sorten Sencha & Matcha sind besonders fruchtig im Geschmack und bekömmlich. Bancha & Gyokuro zählen unter den Kenner zu den wahren Hits unter den Tees. Wissenschaftliche Studien aus Japan und China legen es dar, dass diese Sorten nicht so viel Koffein enthalten, wie etwa Schwarztee, das macht ihn so beliebt und bekömmlich. Besonders wichtig in der Zubereitung ist der Aufguss, die Temperatur des Wassers (80-95 Grad), und die Qualität des Tees.

Noch mehr helfen kann allerdings in zahlreichen Fällen auch eine äußere Anwendung, wie etwa Grünteemasken auf den betroffenen Bereichen. Ein Gesichtsdampfbad, wie man es beispielsweise bei Erkältungskrankheiten kennt, kann ebenfalls Linderung verschaffen. Selbst die Kosmetikindustrie macht sich die Kraft des grünen Tees inzwischen zunutze und bietet einige spezielle Artikel an, die unter anderem Grüntee-Extrakt enthalten. Das solche Masken und Produkte tatsächlich ihren Zweck erfüllen, wurde mittlerweile auch in einer Studie belegt. Dabei wurde über einen Zeitraum von acht Wochen beobachtete, wie sich das Hautbild verbessert, wenn regelmäßig mit Grüntee behandelt wurde. Das Ergebnis war eindeutig.

Alternativ zu grünem kann auch weißer Tee verwendet werden. Die entsprechenden Inhaltsstoffe gleichen sich bei beiden Teearten weit genug, dass auch mit weißem Tee vergleichbare Erfolge sichtbar sind. Den weissen Tee mit ca. 80 Grad heissem Wasser aufgiessen, ähnlich wie bei der Zubereitung von gelbem Tee.

Fazit

Sicher wäre es falsch, grünen Tee absolut kritiklos zu verherrlichen und als das Mittel der Wahl bei allen Problemen zu sehen. Dennoch sollte man umgekehrt dem Tee auch die Kräfte zugestehen, die er tatsächlich hat und die Gesundheit positiv beeinflussen kann. Auch, wenn der Zusammenhang von Teekonsum und einer unreinen Haut zunächst unlogisch erscheinen mag, dass unsere Ernährung auch unser Hautbild beeinflusst ist längst bewiesen und bekannt. Wie auch bei den Krankheiten von Akne und unreiner Haut, gilt grüner Tee als Wundermittel.

Wenn es also Nahrungsmittel gibt, die Akne und Pickel verschlechtern können, warum dann nicht auch umgekehrt welche, die sie verbessern? Direkt „vor Ort“ kann der grüne Tee dann natürlich am effektivsten wirken. Doch generell gilt das auch für alle Teesorten und ist die wohl gesündere Variante zu Kaffee, der oft mehr Koffein enthält.

Dennoch kennen wir alle Begriffe, wie „Wahre Schönheit kommt von innen.“ und „von innen heraus strahlen“. Und tatsächlich geht es uns immer wieder so, dass wir jemandem begegnen, der nicht nur einfach hübsch und schön ist, sondern tatsächlich etwas ganz Besonderes an sich hat. Irgendwie ist da noch mehr…

Sicher kann nicht jeder dem Schönheitsideal der diversen Modemagazine entsprechen und das ist auch gut so. Aber jeder kann zumindest versuchen, mit sich selbst im Reinen zu sein und seine Seele im Gleichgewicht zu halten. Und auch das hat oft schon mehr als genug Einfluss auf unsere Ausstrahlung und auch auf unsere Haut.

Man muss nicht gleich zum „Bio-Gesundheitsapostel“ werden und auf alles fettige und süße Verzichten. Die Menge macht eben oft. Aber wer sich Mühe gibt und versucht bewusst und gesund zu leben, der wird unter anderem auch mit schöner Haut belohnt. Wenn wir einmal vergleichen, mit wie viel Liebe und Aufwand wir teilweise unsere Autos pflegen, sollten wir unserem eigenen Körper wenigstens ebenso liebevolle Ernährung zukommen lassen.

gruentee-gegen-akne

Bildnachweis: Grüntee © shaiith – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.