Wie finde ich den besten Preis für meinen Teekocher?


Ohne Zweifel kann man Tee auch ganz „normal“ mit den herkömmlichen Methoden und (fast) ohne technischen Schnickschnack zubereiten. Die Anschaffung eines elektrischen Teekochers, oder zumindest eines Wasserkochers, bei dem man die Wunschtemperatur vorab einstellen kann, scheitert nicht selten vor allem auch am Preis dieser Geräte. Viele Teeliebhaber sind verständlicher Weise verunsichert. Will man die viele Geräte mit einander vergleichen, geriet man oft ins Wanken. Ob die zum Teil doch recht hohen Anschaffungskosten eines solchen Gerätes tatsächlich auch einen entsprechenden Mehrwert beim Teegenuss bieten und damit den Preis rechtfertigen?

Teekocher

Teekocher – Ja oder Nein?

Zwingend notwendig um einen guten Tee genießen zu können, sind weder ein Teekocher, noch ein Wasserkocher mit Temperaturauswahl. Soviel ist sicher. Nichts desto trotz kann man dieser modernen Technik einen gewissen praktischen Nutzen ebenfalls nicht absprechen. Schon allein, wenn es um die ideale Temperatur geht, gibt es doch auch einige Sorten, die sehr empfindlich darauf reagieren, wenn sie zu heiß überbrüht werden. Und auch die Ziehdauer wird nicht selten überschritten, wenn auch sicher unabsichtlich. Wohl kaum jemand bleibt Minutenlang neben der Teekanne stehen, hat man sich dann keinen Wecker gestellt, vergisst man schnell den Blick auf die Uhr.

wasserkocher

Sicher hat nicht jeder einen so feinen Gaumen, dass er selbst die feinsten Nuancen und Unterschiede bei diesen unterschiedlichen Zubereitungsarten zum Kochen von Wasser erkennt. Ob klassisch der Samowar oder eine moderne Teemaschine, zubereiten kann man seinen Lieblingstee auf viele Arten. Wenn man gerne und vor allem auch viel Tee trinkt, bietet die neue Technik dieser Geräte eine erhebliche Erleichterung. Trinkt man im Büro etwa Kaffee, läuft dieser einfach durch die Maschine und wird automatisch warmgehalten. Oder man brüht sich innerhalb kürzester Zeit eine einzelne Tasse mit Hilfe einer Pad- oder Tap-Maschine. Die Teetrinker dagegen haben es etwas schwerer. In der Bürohektik zieht der Tee entweder viel zu lange oder wird kalt, bis man die Zeit findet, ihn zu trinken. Hier könnte ein Wasserkocher oder besser ein Teekocher mit Thermostat wirklich gute Dienste leisten.

Welches Gerät?

Hat man sich also dazu entschieden, sich bei der Teezubereitung künftig von der modernen Technik unterstützen zu lassen, stellt sich selbstverständlich noch die Frage, welches Gerät man kauft. Dazu informiert man sich am besten im Fachhandel, im Internet und mit Hilfe von diversen Testberichten, was die einzelnen Geräte alles leisten können. Selbstverständlich muss man sich dazu auch Gedanken machen, was man selbst möchte. Die tollste Technik ist überflüssig, wenn man sie nicht nutzt. Das Geld dafür ist dann umsonst ausgegeben.

Sobald man weiß, was man möchte und wovon man am meisten profitieren würde, stellt sich noch eine letzte Frage: Wer bietet mir den besten Preis? Die Zahl der Hersteller und Händler ist ebenso lang, wenn nicht noch länger, als die Liste der verschiedenen Geräte selbst. Sich dabei einen Überblick über sämtliche aktuelle Angebote zu verschaffen kann fast ebenso aufwändig und zeitraubend sein, wie die Entscheidungsfindung zum Teekocher selbst. Dabei läuft man dann leider auch Gefahr, dass man ein kurzfristiges, gutes Angebot verpasst, weil man noch die Preise anderer Anbieter überprüfen wollte.

Zum Glück gibt es heutzutage zahlreiche Onlinedienste, die einem die meiste Arbeit abnehmen. Sobald man sein Wunschmodell kennt, übernehmen diese Seiten die Suche nach dem besten Preis. Dies geht nicht nur viel schneller, als wenn man dies selbst machen müsste, sie berücksichtigen auch die Angebote von Händlern, die man selbst vielleicht gar nicht kannte. Zudem sind bei diesen „Bestpreis-Seiten“ auch zusätzliche Kosten, wie beispielsweise Versand, im Endpreis mit berücksichtigt. Es kann durchaus auch vorkommen, dass der Anbieter mit dem günstigsten Preis für einen bestimmten Teekocher wegen hoher Versandkosten doch nicht das beste Angebot bietet.

Fazit

Tee kochen geht sicher auch ohne teure Geräte. Möchte man dennoch einen Teekocher kaufen, sollte man wenigstens ohne viel Stress und Zeitaufwand den günstigsten Preis, den Teezubereitet, der das größte Fassungsvermögen und die längste Warmhalte-Dauer bereit hält, finden. Schließlich geht es dabei oft nicht einfach nur um „ein paar Euro hin oder her“. Und das gesparte Geld gibt man sicher lieber für hochwertigen Tee aus.

wasserkocher

Bildnachweis: Teekocher © venusangel – Fotolia.com

One thought on “Wie finde ich den besten Preis für meinen Teekocher?

  1. Kann mich deinem Fazit nur anschließen – gerade bei Wasserkochern mit Temperatureinstellfunktion sollte man auf Qualität setzen. Denn bei Billigkochern geht erfahrungsgemäß die Technik meist nach 1 bis 2 Jahre defekt.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt ist meiner Meinung nach die Sache die Materialfrage. Mittlerweile ist es erwiesen, dass jeder Kunststoffkocher mit der Zeit Partikel an das Wasser abgibt und somit gesundheitsschädlich ist.

    Doch auch Teekocher aus Edelstahl sind inzwischen preiswert zu erwerben.

    by the way: Die Optik deines Blogs find ich klasse! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.