Tropical Dream Tee


„Tropical Dream“ – bei diesem Begriff entstehen im Kopf sofort Bilder von Palmen, türkisblauem Meer, weißen Sandstränden, Sonne, Hängematten, Villa, Pool… und auf jeden Fall Rum oder, bunte Cocktails aus den exotischsten Früchten. Diese Bilder sind wohl auch der Grund, warum eigentlich jeder gleich weiß, was er von einem Tee namens Tropical Dream zu erwarten hat. Wohl niemand würde davon ausgehen, dass dieser Tee nach Äpfeln, Hagebutten, Kirschen, Coconut oder sonstigen heimischen Obstsorten schmeckt. Bananen, Ananas, Maracuja und Papaya passen da schon eher ins Bild.

Tropic Dream

Was ist drin?

Und genau das sind auch meist die Zutaten eines Tees mit einem solch verlockenden Namen. Teils „nur“ als Aroma, teils aber auch in Form von Fruchtstückchen verleihen sie dem Tee den Geschmack von Sonne und Urlaub.

Selbstverständlich sind in aller Regel trotzdem Apfelstückchen und Hagebutten, teilweise auch Hibiskus enthalten. Zum einen als Träger für die Aromen, zum anderen um das Aroma und den Farbton abzurunden.

tropical-dream

Teilweise finden sich auch Rotbusch Tees Tropical Dream oder mit ähnlichen Namen. Diese sind dann aromatisiert, enthalten aber häufig auch einen gewissen Teil an Fruchtstückchen. Grüner oder schwarzer Tee in der Variante Tropical Dream werden ebenfalls von einigen Herstellern angeboten.

Fazit

Bei Tees mit Namen wie Tropical Dream ist es gut möglich, dass man seinen neuen Lieblingstee entdeckt. Genauso wahrscheinlich ist es aber leider auch, dass man einen ordentlichen Reinfall erlebt und mehr als enttäuscht ist. Dies ist leider ein Nachteil, der sich in solch einem Fall nur bedingt vermeiden lässt. Der Name legt nämlich nur fest, dass es sich um irgendwas Tropisches handelt, es werden jedoch keinen Fruchte oder Teearten erwähnt, die dann auch zwingend im Tee enthalten sein müssen. So kann es leicht passieren, dass man sich selbst eigentlich ein ganz anderes Produkt unter diesem Namen vorgestellt hat, als man dann tatsächlich bekommt.

Am besten überlegt man sich bereits vor dem Kauf, was für einen Tee man erwartet. Möchte man lieber eine reine Früchteteemischung oder bevorzugt man doch lieber eine aromatisierte Mischung eines grünen Tees beispielsweise? Möchte man einen möglichst geringen Preis dafür bezahlen und nimmt dafür künstliche Aromen in Kauf, oder legt man Wert darauf, dass der Tee nicht allzu stark aromatisiert wurde und bezahlt dafür lieber mehr für einen Tee mit möglichst vielen Fruchtstückchen und ausschließlich natürlichen Aromen?

Hat man all diese Punkte für sich bereits geklärt, muss man sich nur noch entscheiden, ob man einen Supermarkt aufsucht oder doch lieber den Teehändler seines Vertrauens besucht um den perfekten Tropical Dream zu finden. Cocktail Rezepte zum selber machen gibt es genug. Um das Malibu oder Florida Feeling zu bekommen, könnte man auch kurz ins Sonnenstudio um etwas Wärme zu tanken.

tropical-dream

Bildnachweis: Tropic Dream © M.Rosenwirth – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.