Stehauf Männchen Tee


Unter diesem Namen gibt es gleich 100 verschiedene Mischungen. Eine gehört zu den beliebten Friesenmischungen aus dem Ostfriesland und überzeugt mit einer anregend fruchtigen Note. Die zweite Variante ist in der Zusammensetzung etwas anders, wird aber ebenfalls besonders gerne zum Frühstück getrunken.

Stehauf Männchen Tee

Was ist drin?

Die friesische Version des Stehauf Männchen Tees wird auch als „Green – Oolong – Black – Friesenmischung“ bezeichnet und dies verrät gleichzeitig die Besonderheit dieser Mischung.

Die Basis dafür bildet China Formosa Darjeeling und ist sowohl grüner, als auch schwarzer und Oolong Tee in einem. Die fruchtige Komponente bilden Pfirsich-, Maracuja- und Pflaumenstückchen. Den ayurvedisch-würzigen Charakter erhält die Mischung durch Zimt und Pfeffer in der Tasse. So werden sofort Lebensgeister geweckt. Es gibt viele verschiedene Artikel dazu, ein Highlight für jede Teezeremonie.

Die andere Version des Stehauf Männchens ist etwas sanfter. Neben grünem Tee sind vor allem Heidekraut und Orangenschalen enthalten. Der Geschmack geht also wesentlich stärker in die Zitrusrichtung. Abgerundet wird diese Komposition durch Minze, sanfte Rosenblüten und kräftige Holunderbeeren. Sicher auch eine sehr reizvolle Mischung, aber geschmacklich definitiv etwas ganz anderes, als die Rezeptur aus Friesland.

ostfriesentee

Fazit

Beide Mischungen haben ihre Reize, dies ist unbestritten. Und bei beiden Mischungen lässt sich ein gewisser anregender Aspekt nicht von der Hand weisen. Beide eignen sich also bestens als Muntermacher, was der Name „Stehauf Männchen“ sicher auch suggerieren möchte.

Dennoch sind diese beiden, in großen Teilen doch recht unterschiedlichen Tees ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, dass die Namen von Mischungen in den seltensten Fällen einheitlich oder gar geschützt sind. Wenn sie nicht gerade von ihren Herstellern als ganz besondere Eigenkreation eingetragen und somit rechtlich abgesichert wurden, können durchaus unter ein und demselben Namen völlig unterschiedliche Teemischungen verkauft werden.

Hat man also einmal eine Mischung getrunken, die man gerne wieder haben möchte, sollte man entweder vom gleichen Hersteller kaufen oder zumindest vor dem Kauf darauf achten, dass auch tatsächlich die Rezepturen zumindest annähernd übereinstimmen. Andernfalls ist es sehr gut möglich, dass man einen völlig anderen Tee trinkt.

Dies muss nicht unbedingt schlecht sein, allerdings werden sicher im ersten Moment die Erwartungen enttäuscht und der neue Tee hat einen schweren Einstand.

ostfriesentee

Bildnachweis: Stehauf Männchen Tee © PhotoSG – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.