Schietwetter Tee


Sollte es ein klassisches Tee-Wetter geben, dann ist das sicher ein regnerischer, dunkel verhangener Himmel, teilweise heftiger Wind und die Temperaturen laden ebenfalls nicht unbedingt zu langen Spaziergängen ein. Genau bei solchen Witterungsverhältnissen sitz man besonders gerne in der warmen Stube und genießt eine lecker Tasse Tee. Kein Wunder also, dass es einen eigenen Tee für so ein Wetter gibt. Und da es, zumindest was die Teetradition betrifft, in Deutschland ein eindeutiges Nord-Süd-Gefälle gibt, heißt dieser Tee klassischer Weise Schietwetter Tee.

Schietwetter Tee

Was ist drin?

Bei diesem Schietwetter Tee handelt es sich in aller Regel um eine Kräuterteemischung, die zum einen wärmen soll, nach Möglichkeit Erkältungskrankheiten vorbeugt und im Idealfall auch noch gute Laune macht. So findet man in Tee mit diesem Namen meist Pfefferminze, Himbeer-, Erdbeer- und Brombeerblätter, aber auch Anis ist meist dabei. Hagebutten, Apfelstückchen und Holunderbeeren sind ebenfalls keine Seltenheit. Dabei verwöhnt der fertige Tee oft mit einem angenehmen Honig-Aroma. Es gibt ihn je nach Hersteller in verschiedenen Variationen mit beliebigen Aromen. Hin und wieder wird auch noch ein Anteil Melisse dazugegeben, der angenehm beruhigend wirkt.
Grüntee und Schwarztee sind eher die Seltenheit bei unserem Tee.


schietwettertee

Einen ganz speziellen Fall, stellt in dieser Kategorie der Ostfriesische Schietwetter Tee dar. Auch heute noch wird nämlich großer Wert darauf gelegt, dass sich ein Tee nur dann Ostfriesen Tee nennen darf, wenn er unter anderem mindestens 50% Assam Tee enthält. Zusätzlich sollte er, um tatsächlich ein Original zu sein, auf Ostfriesland von einem Ostfriesen gemischt worden sein. Beim Schietwetter Tee überzeugt die Ostfriesische Version nicht nur durch aromatische Punschgewürze wie Zimt und Nelken, es wird auch immer wieder gerne betont, dass er mit Rum besonders gut schmeckt.

Fazit

Viele Menschen trinken wohl eindeutig mehr Tee, wenn es draußen kalt ist und das Wetter sich eher von seiner unfreundlichen Seite zeigt. Und zugegeben, genau dann schmeckt so eine heiße Tasse Tee ja auch am besten.

Beim Schietwetter Tee mögen viele vielleicht auf den ersten Blick meinen, es handle sich, schon allein wegen des Namens, um eine Art „Spaßmischung“, einfach ein netter Name um den Verbrauch anzuregen. Dabei hat der Schietwetter Tee durchaus seine Berechtigung. Denn neben dem Genuss, bietet er seinem Konsumenten auch einen nicht unerheblichen Teil an Unterstützung, wenn es darum geht, das Immunsystem zu stärken und eben bei „Schietwetter“ den sonst obligatorischen Erkältungskrankheiten vorzubeugen.

Ob man dabei die reine Kräuterteeversion oder das Ostfriesische Original bevorzugt, ist reine Geschmackssache. Sofern die Mischung mit Sorgfalt und bedacht hergestellt wurde, dürfte jede Tasse ein Genuss sein.


schietwettertee

Bildnachweis: Schietwetter Tee © tomispin – Fotolia.com

One thought on “Schietwetter Tee

  1. Bertram Kaufmann says:

    sobald es irgendwo zwickt ist der „Schietwettertee“ meine erste Hylf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.