Rote Grütze Tee


Dass die Ostfriesen Tee lieben und sogar eine ganz eigene Teekultur besitzen ist bekannt. Dass sich diese Liebe zum Tee im Prinzip über ganz Norddeutschland erstreckt ist ebenfalls bekannt. Ebenso die Tatsache, dass Rote Grütze vor allem in diesem Teil des Landes eine äußerst beliebte Nachspeise ist. Was liegt dann also näher, als einen Tee zu kreieren, der nach Rote Grütze schmeckt?

Rote Gruetze

Was ist drin?

Rote Grütze wird traditioneller Weise aus verschiedenen, überwiegend oder oft sogar ausschließlich roten Beeren hergestellt. Je nach Rezept werden Johannisbeeren, Himbeeren, eventuell Erdbeeren, gerne aber auch mal Brombeeren, Kirschen oder eine Waldbeerenmischung verwendet. Gemeinsam mit Fruchtsaft, Zucker und einem Verdickungsmittel, wie etwa Speisestärke werden die Früchte gekocht und ergeben so abgekühlt und festgeworden eine herrlich fruchtig, süß-säuerliche Nachspeise, die vor allem in den Sommermonaten gerne mit etwas Milch, Sahne, Vanillesauce oder Vanilleeis gegessen wird.

rote-gruetze

Selbstverständlich ist auch die Basis der Roten Grütze Teemischung eine bunte Variation an leckeren Beeren und Hibiskus. Diese kommen jedoch in den meisten Rezepturen nicht ohne die meist in Früchteteemischungen verwendeten Hagebutten und Hibiskusblüten aus. Mindestens eines von beiden ist häufig in der Zutatenliste aufgeführt. Auch zusätzliche Aromen müssen meist noch untergemischt werden, damit der Geschmack ausreichend intensiv ist und tatsächlich Erinnerungen an Rote Grütze weckt.

Fazit

Sicher sind Teemischungen wie Rote Grütze keinen reinen Fruchtmischungen und sicher geht es auch natürlicher und mit weniger Zusätzen. Trotzdem gehört es zu einer der wenigen Spezialitäten, was den Teegenuss angeht. Das sollte aber jedem bereits bei der Wahl des Tees klar sein. Wer wirklich nur reine Frucht trinken möchte, sucht sich am besten eine guten Teehändler und kauft sich Mischungen mit einfachen Fruchtnamen.

Wer es dagegen auch etwas exotischer und ausgefallener mag, der muss auch in Kauf nehmen, dass der Tee aromatisiert ist. Dies muss jedoch nicht automatisch mit schlechter Qualität und Chemie gleichgesetzt werden. Auch hier gilt: wer sich einen guten Teehändler sucht und bereit ist, etwas mehr zu bezahlen, der bekommt gute Qualität.Auch oft bekannt unter „Früchtetee rote Grütze“ oder „Früchtetee rote“. Selbst einen Rote Grütze Tee kann man mit natürlichen Aromen herstellen und gibt man dann in die fertige duftende Tasse vielleicht noch einen Schuss Sahne, erlebt man mit Sicherheit einen fruchtig herben Teegenuss der Extraklasse. Das Genusserlebnis ist sicher ein anderes, wenn man tatsächlich Rote Grütze isst, oder eben eine entsprechende Tasse Tee trinkt. Aber auch mit dem Tee kann man schöne Erinnerungen zum Beispiel an die Rote Grütze bei Oma wecken.

rote-gruetze

Bildnachweis: Rote Grütze – © ExQuisine – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.