Pfirsich Maracuja Tee


Die Früchtekombination Pfirsich Maracuja ist bereits seit Jahren so beliebt, dass sie längst ein fester Begriff ist und das bei nahezu allen Lebensmitteln aus dem Obstbereich. Sicher hat jeder schon mindestens einmal einen Pfirsich Maracuja Joghurt gegessen, oder vielleicht einen Saft getrunken. Konfitüren, Marmeladen, Müsliriegel, ja sogar Schokolade, alles ist in der Geschmacksrichtung Pfirsich Maracuja zu finden. Selbst Gläschen für die Kleinsten unter uns locken mit der samtig gelben Mischung von Pfirsichen und Maracuja, die so angenehm süß nach Sonne schmeckt und gleichzeitig erfrischt.

Pfirsich Maracuja Tee

Bei dieser großen Beliebtheit, würde es wohl eher verwundern, wenn es nicht von wenigstens einem Teehersteller auch eine Pfirsich Maracuja Mischung geben würde. Aber wie viel Pfirsich und Maracuja stecken in diesen Tees?

Was ist drin?

Selbstverständlich bestehen auch diese Früchteteemischungen aus den üblichen Hauptkomponenten Apfel, Hagebutte und Hibiskus. Auch süße Brombeerblätter werden gerne dazu gemischt. Die namensgebenden Komponenten Pfirsich und Maracuja jedoch sind meist „nur“ als Aroma zugesetzt.

Der Grund dafür liegt aber sicher nicht in der Absicht, die Verbraucher täuschen zu wollen. Sowohl Pfirsich, als auch Maracuja sind von ihrer Beschaffenheit her, nicht besonders gut geeignet, um tatsächlich aus Fruchtstückchen einen Tee zu produzieren. Wesentlich effektiver ist es dagegen, jeweils die ätherischen Öle zu extrahieren und diese dann mit der jeweiligen Basisrezeptur des Tees zu vermischen.

pfirsich-maracuja-tee-

Fazit

Auf den ersten Blick könnte man bei Pfirsich Maracuja denken, dass es sich dabei lediglich um einen der Tees handelt, die möglichst günstig produziert werden und bei denen weder Qualität noch echter Geschmack im Vordergrund stehen. Teilweise liegt der Grund für die Verwendung von Aromen jedoch einfach in der Praktikabilität. Und wenn natürliche Öle zum Einsatz kommen, die tatsächlich aus den jeweiligen Früchten gewonnen, anstatt künstlich hergestellt zu werden, gewinnt der Tee dadurch so viel Natürlichkeit, wie möglich. Lediglich die Trägersubstanz des Geschmacks und der Aromen ist dann eine andere.

Es lohnt sich also in jedem Fall ein genauer Blick auf die Zutatenliste, bevor man sich für einen Pfirsich Maracuja Tee entscheidet. Ganz besonders, weil es sich dabei um eine so beliebte Mischung handelt, deren Geschmack man bereits von zahlreichen anderen Lebensmitteln kennt. Hat man nämlich bereits ganz konkrete Vorstellungen, welches Geschmackserlebnis man erwartet, ist man umso schneller enttäuscht, wenn diese Ansprüche nicht erfüllt werden. Ansonsten herrscht eine große Vielfalt verschiedener Teesorten, aromatisiert oder verfeinert durch bestimmte Gewürze. Ob im Beutel oder als loser Tee, Hauptsache die Qualität und das Endergebnis stimmt.

pfirsich-maracuja-tee-

Bildnachweis: Pfirsich Maracuja Tee © Yasonya – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.