Li Zi Xiang


Der Li Zi Xiang, übersetzte „Grüner Kastanientee“, ist eine absolute Rarität der verschiedenen Grüntee Kategorien und gilt als perfekte Teebesonderheit für die Profis unter den Grüntee-Kennern. Pro Jahr werden nicht mehr als etwa 3.000 kg seiner Art produziert. Im Vergleich dazu exportiert China jährlich allein 250.000 t Tee, dabei sind allerdings noch die Mengen dazuzurechnen, die für den eigenen Bedarf im Land bleiben. Dennoch ist dieser seltene Li Zi Xiang auch bei uns zu haben. Doch was macht ihn so besonders und warum sollte man sich auch bei uns diese Spezialität gönnen?

Li Zi Xiang

Inhaltsstoffe

Was die Inhaltsstoffe betrifft, so sind beim Li Zi Xiang keine auffälligen Unterschiede im Vergleich zu anderen Sorten wie wie Matcha, Darjeeling, Lung Ching oder Sencha. Allerdings wird nach seinem Genuss immer wieder von einer leicht kühlenden Wirkung berichtet. Ein Grund, warum Li Zi Xiang nicht nur warm, sondern auch kalt gerne getrunken wird. Seine Blätter müssen also auch Pflanzenstoffe enthalten, die mit Menthol oder Campher zu vergleichen sind.

Anzeige_LI-Zi-Xiang-Tee

Anbaugebiete

Li Zi Xiang wird ausschließlich in Guangdong angebaut, einer Provinz, die sich relativ langgestreckt an der Meeresküste im Süden Chinas erstreckt. Gerade einmal 200 Hektar werden als Teegärten für diese Spezialität genutzt. Nochmals zum Vergleich: die Anbaufläche für Gunpowder, auch nicht unbedingt eine der Sorten, die weltweit am meisten verkauft wird, nimmt in etwa die Größe Frankreichs ein. Die für die Li Zi Xiang genutzte Fläche entspricht noch nicht einmal ganz 0,3 Prozent davon. Umso erstaunlicher und beachtlicher, dass es diese Tee-Rarität bei uns nicht nur zu kaufen gibt, sondern dass sie auch noch zu akzeptablen Preisen zu haben ist. 100g von diesem Produkt kosten meist so um die 5 Euro. Natürlich variieren diese Preise von Anbieter zu Anbieter.

Herstellung

Angaben von verschiedenen Informationen über das exakte Herstellungsverfahren seiner Art sind kaum zu bekommen. Bekannt ist nur, dass für den Li Zi Xiang ausschließlich im Frühjahr geerntete wird. Dabei werden von Hand nur die ganz großen und schmalen Triebe des Yunnan Tees gepflückt und in einem speziellen Prozess weiter verarbeitet. Am Schluss dieses wohlgehüteten Geheimnisses stehen hellgrün, silbrig glänzende länglich gerollte Blätter, die einen hellgelben Aufguss und einen angenehm süßlich-herben Geschmack ergeben.

Fazit

Selbst jahrelange Kenner und Liebhaber grünen Tees sind überrascht und begeistert, wenn sie ihre erste Tasse aromatisierter Li Zi Xiang getrunken haben. Irgendwann möchte man meinen, dass die Welt des Tees und vor allem einer einzigen Teeart, einem nichts neues mehr bieten kann. Doch die Vielfalt scheint nahezu unendlich zu sein und der Facettenreichtum ist überwältigend. Wer hätte gedacht, dass grüner Tee aromatisiert auch kalt getrunken ein wahrer Genuss sein kann und in heißen Sommermonaten dank eines kühlenden Effekts auch noch das perfekte Erfrischungsgetränk ist?


Anzeige_LI-Zi-Xiang-Tee

Bildnachweis: Li Zi Xiang – © GVision – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.