Kieler Seglertee


Teegenuss ist vor allem aus dem Norden Deutschlands nicht weg zu denken. Wenn draußen der Wind um die Häuser pfeift, die Brandung an die Deiche peitscht, tut nichts so gut, wie sich drinnen gemütlich an einer guten Tasse Tee zu wärmen. Zugegeben, eine sehr kitschige Vorstellung, aber viele Teesorten verkaufen sich überwiegend dank eines einfallsreichen Namens, der sofort Bilder im Kopf der Verbraucher entstehen lässt. Der „Kieler Seglertee“ gehört dabei wohl dazu.

Kieler Segeltee

Segeln ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung, der man selbstverständlich in erster Linie bei schönem Wetter nachgeht. Dennoch kann das Wetter auch schnell einmal umschlagen und gerade bei längeren Segeltouren, bei denen man mehrere Tage und auch Nächte auf See verbringt, herrscht nicht immer nur Sonnenschein. Davon abgesehen gehört beim Segeln immer voller Körpereinsatz dazu, jeder an Bord muss seinen Teil leisten.

Was ist drin?

Naheliegend also, dass starke Segler auch einen starken Tee trinken. Deshalb verwundert es nicht, dass der Kieler Seglertee eine Schwarzteemischung aus besonders kräftigen, würzig schmeckenden Assam-Tees von verschiedenen Teegärten ist. Der Aufguss ist besonders dunkel, die Begriffe erdig und schwer beschreiben sein Aroma wohl am treffendsten.

Fazit

Werbefachleute und Marketing-Experten sind immer besonders glücklich und zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Arbeit, wenn es ihnen gelingt, zu dem jeweiligen Produkt sofort passende Bilder in den Köpfen der potentiellen Kunden entstehen zu lassen. Darin kann man nun, wenn man unbedingt möchte, eine „linke Masche“ und „Abzocke“ sehen, solche Bilder können aber auch für den Verbraucher sehr hilfreich sein.

Bei dem Namen Kieler Seglertee hat jeder sofort seine eigenen Vorstellungen, was für ein Tee ihn da erwartet. Aber wohl niemand wird dabei mit einem sanften, beruhigenden Tee mit hellem Aufguss und blumigen Aroma rechnen. Ein Segler, der bei Wind und Wetter auf See bestehen will, muss kräftig sein. Er muss sein Schiff nicht nur dann beherrschen, wenn es im hellblauen Meer vor sich hintreibt, er muss es auch steuern können, wenn das Wasser ganz trüb und dunkel ist und vor lauter Sturm und Wind Schaumkronen auf den Wellen treiben.

Eine kräftige, dunkle Assam-Mischung passt dazu perfekt. Und wohl die wenigsten Liebhaber dieser Mischung hätten sie probiert, wenn sie tatsächlich „kräftige, dunkle Assam-Mischung“ heißen würde.

 

Jetzt bestellen bei Amazon

 

 

Bildnachweis: Kieler Segeltee – © Pixel & Création – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.